Loading color scheme

Marienkirche
Zertifikat
3. Großenhainer Stadtuhr
Nr. 1 / 50

Titangehäuse, 50 m wasserdicht, Mineralglas, Schweizer Qualitäts-Quarzwerk, vergoldete Krone sowie vergoldete Lederbandschließe

Marienkirche Großenhain – nach dem verheerenden Stadtbrand von 1744 vom Dresdner Ratsbaumeister Johann Georg Schmidt, dem Vetter George Bährs, erbaut im Stil des sächsischen Hochbarock und am 13. Dezember 1748 eingeweiht, also jetzt gerade 250 Jahre alt. Durch hohe Fenster dringt von Südosten, Süden und Südwesten das Sonnenlicht ungehindert in den weiten Raum dieser Kirche, die in Dreikleeblatt Form errichtet wurde. Keine Säule verdeckt den Blick auf einen hohen Altarprospekt. Über 2500 Menschen fasst dieser würdige Raum – für eine lebendige Gemeinde bis auf den heutigen Tag der Ort dankbaren Erinnerns und gläubiger Anbetung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.